Büro für Kultur und Technik Vorträge - Seminare - Projekte Prof. Dr. Klaus Kornwachs
Büro für Kultur und TechnikVorträge - Seminare - Projekte Prof. Dr. Klaus Kornwachs

Philosophie, Kultur und Technik

Wirtschaft und Verwaltung, Politik und Medien, aber auch die Wissenschaft selbst sehen sich einem zunehmenden Orientierungsbedarf in einer komplex gewordenen Welt gegenüber. Was lange Zeit als selbstverständlich galt, ist fraglich geworden, alte, geglaubte Sicherheiten verschwinden, leitende Vorstellungen wie Wissenschaftlichkeit, Wahrheit, Verläßlichkeit sind durch gesellschaftliche Praxis ins Wanken geraten. Der technische Wandel beschleunigt den gesellschaftlichen Wandel. Das war schon vor der jetzigen Corona-Krise so, und diese Trends werden sich durch die Krise beschleunigen.

Da man für jede Auffassung einen Gutachter finden und auch mieten kann, scheint selbst wissenschaftliche Beratung käuflich geworden zu sein. Es wird viel über Werte in Politik, Ökonomie und in Europa und sogar in der Wissenschaft geredet, aber wenn es konkret werden sollte, wird die Debatte meist schwammig. Es wird deshalb immer wichtiger, die Fragen gründlicher zu stellen, auch wenn die Antworten nicht gleich verfügbar sind oder diese Fragen - ehrlicherweise - noch niemand beantworten kann. Wir lernen langsam, mit Unsicherheit zu leben und auch damit zu leben, dass wir noch nicht einmal wissen, wie lange die Unsicherheit andauern wird.

Meine Vorträge und Seminare sind vom Bemühen geleitet, alte Denkpfade, die uns zm Teil in die Sackgasse geführt haben, zu verlassen, also etwas quer zu denken. Denkgewohnheiten zu verlassen, ist sehr  nach wie vor  mühsam.   Fach- und Sachwissen kann nicht schaden. Als gelernter Naturwissenschaftler und Systemanalytiker war ich jahrelang in der industrienahen Forschung in der Fraunhofer-Gesellschaft tätig und seit ihrer Gründung habe ich aktiv bei der  Deutsche Akademie für Technikwissenschaft (acatech) versucht, meine interdisziplinäre Expertise einzubringen. Meine Themen beschäftigen sich mit einem philosophisch orientiertem Blick auf die Verantwortungsfragen, die bei der Gestaltung von Technik und Gesellschaft auftreten. Dazu gehören unser Umgang mit Information und Wissen, die Veränderungen der Arbeitswelt, der Organisationsformen und die Bewertung der Technologien, die auf uns zukommen. Ich bin kein Zivilisations- und Technikskeptiker, sondern meine Analysen und Anregungen sind vom Wunsch nach Verbesserung und einem vernünftigen Dialog getragen.

 

Vorträge und Seminare können zu Zeit aus den allseits bekannten Gründen nicht stattfinden. Die angegebenen Termine sind unter der Voraussetzung, dass im Herbst wieder Normalberieb herrscht. Aber auch das ist ungewiss.

 

Ich arbeite aber zur Zeit daran, herauszufinden, was in der Zwischenzeit das beste Onine-Format für meine Themen und meine Zuhörerschaft sein könnte. Bei diesem Nachdenken könnte sich auch herausstellen, dass einige Themen dringend bleiben und andere in den Hintergrund treten werden.

 

 

Themen für Vorträge und Seminare siehe auch Themenseite

Technikzukünfte, Trends und Folgen

Arbeit im 21. Jahrhundert

Digitalisierung, Big Data und KI - Geschäftsmodell oder Gestaltungsauftrag?

Wissen für die Zukunft, Zukunft des Wissens

Energiewende

Belohnungssysteme

Markt, Macht und Moral

Fortschritt

 

Aktuelle Termine

 

Frühjahr - Sommer 2020

Was ist der Mensch – die Herausforderung des Transhumanismus. Humboldt-Zentrum für Geisteswissenschaften. Universität Ulm, Seminar, Februar 2020 (fand statt)

Mensch oder Algorithmus als zukünftiger Leader? – Podiumsdiskussion, Konferenz Münchner Kreis: KI4: Mensch, Führung, Industrie, Politik. TU München, Audi Max, 18. März 2020 entfällt wegen Corona-Virus und wird auf später verschoben

Wer das Wie kennt, weiß noch nicht um das Warum - oder: Wo Ingenieure Philosophie brauchen könnten. Ringvorlesung: Was wir von Philosophen und Diechtern lernen können. Hochschule Konstanz, Studium Generale, 6. April, 2020, verschoben auf 12. Oktober 2020

Die Welt als Wille und Verschwörung. Philosophischer Salon, KIT Karlsruhe, Literarische Gesellschaft, Prinz-Max Palais, 18. Juni 2020 (entfällt wegen Corona-Virus und wird auf später verschoben)

Harmonie und Ordnung - Ein Streifzug durch die Chinesische Philosophie. Lions-Club Wangen, 8. September 2020

____________________________________________________________

Bisherge Termine

Herbst 2019

Gibt es eine Verantwortungslücke bei Technikfolgen? Impuls und Workshop. Akademie für politische Bildung, Tutzing, acatech München, 19 .9. 2019, 16.20h

Homerisches Gelächter – Spott und Ironie als philosophische Übung. Ringvorlesung: „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“. Hochschule Konstanz, Aula, 7. 10. 2019, 19.00h

Verantwortung in den Technikwissenschaften. Acatech Veranstaltung, Podiumsdiskussion und Moderation. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin 14. 10., 2019, 14.00-18.30h

Transhumanismus – schlechte Theologie oder Überlebensfrage der Menschheit? Hochschule Biberach – Ringvorlesung Technikphilosophie – das Anthropzän. 22. Oktober 2019, 19h

 

Frühjahr - Sommer 2019

Harmonie und Ordnung - Streifzüge durch die Philosophie in China. Kath. Kirchengemeinde St. Ulrich, Wangen, 20. Februar 2019

Interdiziplinarität und ihre Feinde. Kolloquium Kernprogramm, Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering, Qualifizierungsprogramm, Universität Stuttgart, Institutszentrum der FhG, Nobelstrasse 12, 5. April 2019

Wie in Europa die Wahrheit erfunden wurde und wie sie gerade droht, in die Brüche zu gehen. Ringvorlesung: Was Europa ausmacht. Hochschule Konstanz, Audi Max,  6.5. 2019

Wie in Europa die Wahrheit erfunden wurde und wie sie gerade droht, in die Brüche zu gehen. Philosophisches Kolloquium , Klinik für Strahlenheilkunde, Radiologie, Universität Freiburg, 9.5.2019

Künstliche Intelligenz und natürliche Dummheit. Diskussionsreihe: „Wo bleibt der Mensch? Risiko und Technikfolgenabschätzung. Konrad Adenauer Stiftung und Sächsische Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek, Dresden 16. Mai 2019

Expertenstatement: KI und Ethik. Stiftung Baden Württemberg, DLR, 22.5.2019, Stuttgart

 

______________________________________________________________

Lebenslauf und Arbeitsgebiete

Lebenslauf und Arbeitsgebiete
Vita 5-7-2016.pdf
PDF-Dokument [416.3 KB]

Publikationen

Publikationen
Kornwachs Schriften 10-05-2020.pdf
PDF-Dokument [403.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
Büro für Kultur und Technik Aktualisiert am 10. 05. 2020